Treffen Sie unsere

Klinischer Beirat

Dr. Ethan Basch
  • Mitglied, Leiter des UNC Lineberger Comprehensive Cancer Center
  • Professor der Fakultät für Medizin, Hämatologie und Onkologie an der University of North Carolina (UNC) in Chapel Hill
Zeig mehr Zeige weniger
Dr. Alain Livartowski
(Frankreich)
  • Abteilung für Onkologie, Institut Curie
  • Lead, eSanté-Projekte
Zeig mehr Zeige weniger

Klinische Studien

Moovcare® wurde in einer sechsjährigen Entwicklungsphase intensiv weiterentwickelt, klinisch validiert und erhielt schließlich die CE-Kennzeichnung als Medizinprodukt der Klasse 1.

Die Ergebnisse aus einer multizentrischen, prospektiven, randomisierten Phase-III-Studie belegen eine Verbesserung des medianen Gesamtüberlebens um 7,6 Monaten mit einer gleichzeitigen Verbesserung der Lebensqualität.

Die Studie wurde im Januar 2019 in der renommierten Fachzeitschrift JAMA veröffentlicht.

Zertifizierung

Klinischer Nutzen einer digitalen Nachsorge bei Lungenkrebspatienten

Gesamtüberleben

Klinische Evidenz belegt einer Verlängerung des Gesamtüberlebens basierend auf einer digitalen Nachsorge mit Moovcare® Lunge im Vergleich zur Standardversorgung.

Eine randomisierte, kontrollierte Studie mit 766 Patienten mit metastasierten Lungenkrebserkrankungen bestätigte, dass die digitale Symptomüberwachung während der Chemotherapie den Patienten hilft, länger zu leben (5,2 Monate länger als der Median in Hinblick auf das Gesamtüberleben), ihre Lebensqualität verbessert (31 % der Patienten) und die Notwendigkeit stationärer Behandlungen (4 %) und von Besuchen der Notaufnahme (7 %) vermindert. (Basch & al. 2016-2017).

Basch E, Deal AM, Dueck AC, Scher HI, Kris MG, Hudis C, Schrag D. Overall Survival Results of a Trial Assessing Patient-Reported Outcomes for Symptom Monitoring During Routine Cancer Treatment. JAMA. 11. Juli 2017; 318(2): 197–198.

Lebensqualität der Patienten nach 6 Monaten

Besuche der Notaufnahme und stationäre Behandlungen nach einem Jahr

Chemotherapiedauer der Patienten

Zeitleiste der Moovcarere®-Studie